Standort: science.ORF.at / Kategorie "Gender"

Barbie im rosa Kleid

Stereotypes Spielzeug beeinflusst Entwicklung

Barbies und Puppen für Mädchen, Autos und Werkzeugkästen für Buben: Das Spielzeug für ihre Kinder wählen Eltern oft nach Klischees aus. Das schränke jedoch die Entwicklung der Kinder ein, warnt eine Wiener Bildungspsychologin.

Geschlecht 08.03.2016

Irene Trawöger, Marit Rullmann, Ausschnitt aus dem Cover von "Welt Weise Frauen"

Frauen in den "heiligen Hallen" der Philosophie

Männer haben seit der Antike die europäische Philosophie beherrscht. Nur wenige Frauen fanden Einlass in ihre "heiligen Hallen". Eine soeben erschienene Publikation zeigt, dass auch eine Philosophiegeschichte der Frauen existiert, die wenig bekannt ist.

8. März 08.03.2016

Der 2.500 Jahre alte Siegelring aus Jerusalem

Eine starke Frau der Antike

Ein seltenes, 2.500 Jahre altes Siegel mit dem Namen einer Frau haben israelische Archäologen bei Ausgrabungen in Jerusalem gefunden. Das antike Fundstück aus Halbedelstein trägt in Spiegelschrift den hebräischen weiblichen Namen Elihana bat Gael.

Altertum 07.03.2016

Der türkische Premier Erdogan und US-Präsident Obama im Vordergrund, dahinter die deutsche Kanzlerin Merkel, dahinter weitere Männer mit Anzug und Krawatte

Männer kommen in Medien viel öfter vor

Die Welt der Nachrichten ist von Männern dominiert: Das zeigt die bisher größte Studie zu dem Thema. Britische Forscherinnen haben dazu mehr als zwei Millionen Artikeln untersucht, die auf englischsprachigen Online-Medien erschienen sind. Ergebnis: 77 Prozent aller erwähnten Personen sind Männer.

Gender 03.02.2016

Ein Bub und ein Mädchen schreiben in der Schule auf ihren Tischen

Schlechtere Physiknoten für Mädchen

Seit Jahren versucht man, mehr Mädchen für Naturwissenschaften zu begeistern. Dass es ihnen die Realität aber noch immer schwermacht, zeigt eine Studie: Demnach benoten unerfahrene Lehrer Mädchen in Physik schlechter, auch wenn sie exakt dieselbe Leistung erbringen.

Geschlechter-Unterschiede 13.01.2016

Füße von Männern und einer Frau

Warum der Frauenanteil niedrig bleibt

In den Chefetagen österreichischer Unternehmen ist die Luft für Frauen nach wie vor recht dünn. Auch in den Aufsichtsräten wächst der Frauenanteil trotz aller politischen Lippenbekenntnisse zur Gleichbehandlung kaum. Die gängige Besetzungspraxis ist schuld, dass sich daran nichts ändert, so das Fazit einer Studie.

Aufsichtsräte 16.12.2015

Vetmedrektorin Sonja Hammerschmid

Erste Frau an uniko-Spitze

Mit der Molekularbiologin Sonja Hammerschmid wird nicht nur erstmals eine Frau Präsidentin der Universitätenkonferenz (uniko). Die Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität (Vetmed) ist auch die erste uniko-Chefin ohne Professur. Die 47-Jährige kam nicht über eine Uni-Karriere, sondern übers Forschungsmanagement an die Spitze der Vetmed.

Sonja Hammerschmid 14.12.2015

Forscherin und Forscher im Labor

Warum Gleichstellung an Unis funktioniert

Eine Landesregierung ohne Frauen, rein männliche Aufsichtsräte, keine Bewerberinnen für Topjobs - an den meisten österreichischen Universitäten kann man über diese "Probleme" in Politik und Wirtschaft nur lächeln: 7 Gründe, warum Frauen an Unis heute bessere Chancen als vor 20 Jahren haben.

Frauenförderung 06.11.2015

Universität Wien

Sieben Frauendenkmäler für Uni Wien

Ab Sommer 2016 werden sieben Forscherinnen im Arkadenhof der Universität Wien mit Denkmälern geehrt. Bisher gibt es in 154 Büsten und Gedenktafeln nur Ehrungen für Männer sowie eine Plakette für Marie von Ebner-Eschenbach.

Universität 28.10.2015

Toilettentür mit männlichem und weiblichem Symbol

Geschlechterunterschiede auf einen Blick

Wie viele Bürgermeisterinnen gibt es in Österreich? Welche Qualifikationen haben Frauen? Und wie viel verdienen sie? Diese Fragen beantwortet der "Gender Atlas" der Uni Wien anhand von interaktiven Landkarten. Sie zeigen, dass viele Potentiale nicht genützt werden.

Regionalforschung 22.10.2015

Informatik-Pionierin Ada Lovelace auf einem historischen Gemälde

Ada Lovelace - die "Zauberin der Zahlen"

Ada Lovelace war die erste Programmiererin der Weltgeschichte. Am "Ada Lovelace Day" werden die Leistungen von Forscherinnen aus Mathematik, Technik und Naturwissenschaft gewürdigt: Eine von ihnen ist die russische Mathematikerin Ekaterina Fokina. Sie erklärt, warum Vorbilder wie Ada Lovelace wichtig für junge Frauen sind.

Frauen & Forschung 13.10.2015

Angela Davis

Angela Davis: Ein Leben für die Freiheit

Vor 45 Jahren stand sie auf der Fahndungsliste des FBI. Dann wurde die Philosophin Angela Davis verhaftet. Zu Unrecht. Nach ihrer Freilassung avancierte sie zu einer Ikone der US-Bürgerrechtsbewegung, Bei einem Vortrag an der Universität Wien sprach sie am Montag über ihr Leben, das sie beruflich wie privat dem Kampf für Freiheit gewidmet hat.

Philosophie 07.10.2015

Eine Mathematikerin löst eine Rechenaufgabe auf einer Tafel

MINT-Fächer: Zu wenig Fachkräfte?

Es gebe zu wenig gut ausgebildete Fachkräfte, hat die Industriellenvereinigung erst kürzlich wieder kritisiert. Absolventen und vor allem Absolventinnen technisch-naturwissenschaftlicher Fächer würden fehlen, heißt es. Aber stimmt das wirklich?

Wirtschaft 07.08.2015

Ein Bub und ein Mädchen schreiben in der Schule auf ihren Tischen

"Mann" schlägt "Migration"

Bildung gilt in Österreich als Erbpacht: Kinder von Akademikern werden tendenziell wieder Akademiker, Kinder von Arbeitern wieder Arbeiter. Es gibt laut einer neuen Studie aber eine Ausnahme: männliche Migranten. Sie sind "bildungsmobiler" als alle anderen. Für Migrantinnen gilt das Gegenteil.

Bildungsaufstieg 18.06.2015

Medizinnobelpreisträger 2001 Tim Hunt

Nobelpreisträger legt Professur nieder

Der britische Medizinnobelpreisträger Tim Hunt hat wegen frauenfeindlicher Äußerungen sein Amt als Honorarprofessor am University College London (UCL) niedergelegt. Hunt hatte auf einer Fachkonferenz in Südkorea erklärt, er habe Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit mit Frauen im Labor.

Sexismus 11.06.2015