Standort: science.ORF.at / Meldung: "Der Raum und das Gedächtnis"

Der Raum und das Gedächtnis

Zwei Nachschlagewerke widmen sich Fundamentalthemen der abendländischen Geistesgeschichte: dem Raum und dem Gedächtnis.

Bücher 14.05.2010

Der auf geisteswissenschaftliche Lexika spezialisierte Verlag J. B. Metzler hat sein Programm um eine neue, interdisziplinäre Handbuchserie erweitert. Zwei Bände sind bislang erschienen: Der von Christian Gudehus, Ariane Eichenberg und Harald Welzer herausgegebene Band "Gedächtnis und Erinnerung" beleuchtet das Titelthema aus klassischen Perspektiven (Neurobiologie, Psychologie, kollektives und politisches Gedächtnis etc.), kann jedoch an der einen oder anderen Stelle auch überraschende Themenstellungen anbieten - etwa im Kapitel "Produkte" als Medien des Erinnerns, das die Geschichte einer kleinen blauen Dose erzählt: die Nivea-Creme als Sinnbild für die deutsche Rückkehr zur politischen, privaten Nachkriegsnormalität.

Ebenso breit gefächert hat Stephan Günzel seine Auswahl zum Band "Raum" gestaltet. Sein Autorenteam arbeitet die physikalischen, geografischen und architektonischen Konnotationen des Raumes ab, um sich dann in geistige Regionen zu begeben: in Kapitel zwei in Bezug auf einige historische Wenden (Kopernikanische Wende, Spatial Turn, Topographical Turn), in Kapitel drei dann in thematischen Vertiefungen. Dort betritt der Leser epistemische, poetische und natürlich auch mediale Räume. Zur großräumigen Orientierung im sind beide Nachschlagewerke mit einem umfangreichen Anhang ausgestattet.

science.ORF.at

Mehr zu diesem Thema: