Standort: science.ORF.at / Meldung: "Auch Fische können gehen"

Ein wandernder Lungenfisch bewegt sich über den Boden eines Aquariums.

Auch Fische können gehen

Fische schwimmen, Vögel fliegen und Menschen gehen, so hat das die Natur festgelegt - möchte man meinen. Denn US-Forscher berichten von einer in Afrika entdeckten Fischart, die sich mit Hilfe ihrer Flossen gehend fortbewegen kann. Sie konnten den Fisch dabei sogar filmen.

Biologie 13.12.2011

Die Studie:

Die Forscher veröffentlichten ihre Beobachtungen unter dem Titel "Behavioral evidence for the evolution of walking and bounding before terrestriality in sarcopterygian fishes" in den "Proceedings of the National Academy of Sciences" (10.1073/pnas.1118669109).

Der afrikanische Lungenfisch (Protopterus annectens) ist eine 230-Millionen-Jahre alte Art, die in den Gewässern Senegals entdeckt wurde. Es gab es schon lange Gerüchte, dass er auf dem Flussbett spazieren gehen kann. Den Forschern um den Biologen Neil Shubin von der Universität Chicago gelang es, den Fisch in einem Laboraquarium "in action" zu filmen.

Video abspielen

Der Fisch bewegt sich mit den Flossen nicht nur vorwärts, sondern stößt sich auch leicht vom Boden ab. Er hebt dabei seinen Körper von der Oberfläche ab - "das machen normalerweise nur Landtiere", schreiben die Biologen. Sie spekulieren, dass die gehende Bewegung weniger Raubtiere anzieht als das Schwimmen. Das Gehen könnte entwickelt worden sein, bevor die ersten Tiere das Land eroberten.

science.ORF.at

Mehr zum Thema: