Standort: science.ORF.at / Meldung: "Altirischer Spruch gegen Harnverhaltung"

Altirisches Messbuch von 800

Altirischer Spruch gegen Harnverhaltung

Ein österreichischer Keltologe hat ein altirisches Sprachrätsel geknackt - und zwar eine Art Zauberspruch, notiert in ein Messbuch aus dem Jahr 800. David Stifter lehrt seit kurzem in Maynooth an der National University of Ireland.

Sprachwissenschaft 03.02.2012

Bislang war diese altirische Notiz am Ende eines auf Latein geschriebenen Messbuches nicht verständlich. Nur einzelne Worte waren bis dato klar; der Professor für Altirisch konnte nun die Formel bis auf wenige Passagen übersetzen und deuten.

Der Spruch auf Altirisch:

Übersetzung des Zauberspruchs

"Gegen eine Erkrankung des Urins.
Lass es fließen, wie ein Kamel es fließen lässt. Lass eine Flüssigkeit kommen [..] Fließe oder renne wie Ströme rennen. Lass dein Wasser gehen. Drei Schweine gingen in ihr [..]. Lass es fließen wie es noch nicht fließen gelassen wurde. Gib dein Urin in ein [..] deine Kraft und deine Gesundheit. Möge eine Heilung der Gesundheit dich heilen."

So der übersetzte Wortlaut des Zauberspruchs, der offenbar medizinische Hilfe leisten sollte.

Ö1 Sendungshinweis:

Über die Übersetzung berichtet auch Wissen Aktuell am 3.2. um 13:55.

Anhand der Deutung dieser Beschwörungsformel lassen sich nun weitere altirische Texte erschließen, schildert David Stifter: "Aufgrund der Einsichten in die syntaktische Struktur der ersten Anrufungen und Beschwörungen dieses Textes habe ich Rückschlüsse auf einen anderen altirischen Zauberspruch machen können, der sich in einer Handschrift in St. Gallen in der Schweiz befindet." Auf diese Weise mache man viele kleine Fortschritte und das Altirische erschließt sich immer weiter.

Notizen in Messbuch

Der Spruch ist übrigens nur eine von drei Notizen am Ende des "Stowe Missal"; sie wurden offenbar nachträglich auf eine freie Seite notiert. Eine der beiden anderen Notizen ist großteils bereits übersetzt gewesen, die andere ist laut David Stifter leider beschädigt bzw. unleserlich.

Das "Stowe Missal" (Stowe ist der Eigenname eines der ursprünglichen Besitzer vor hunderten von Jahren) besteht aus 67 Seiten. Das Messbuch ist großteils auf Latein geschrieben, so David Stifter, einige wenige Seiten sind auf Altirisch.

science.ORF.at

Mehr zum Thema: