Standort: science.ORF.at / Meldung: "Frauen sind an Sonnentagen flirtbereiter"

Die Augen einer Frau

Frauen sind an Sonnentagen flirtbereiter

Sonnenschein wirkt sich laut einer aktuellen Studie direkt auf das Flirtverhalten von Frauen aus. An sonnigen Tagen sind sie viel eher bereit, einem unbekannten Schönen auf der Straße die Telefonnummer zu geben, als an bewölkten.

Romantik 02.04.2013

Das hat ein Feldstudie in Frankreich ergeben, die der Psychologe Nicolas Guéguen von der Université de Bretagne-Sud durchgeführt hat.

Die Studien:

"Weather and courtship behavior: A quasi-experiment with the flirty sunshine" von Nicolas Guéguen ist vor kurzem in der Fachzeitschrift "Social Influence" erschienen.

Die Vorteile von Sonnenschein

Sonnenschein kann allerhand bewirken. Kollegen von Guéguen haben in früheren Studien nebst anderem nachgewiesen, dass an Sonnentagen a) Kellnerinnen mehr Trinkgeld bekommen, b) Börsenhändler mehr Umsatz machen und c) Menschen eher bereit sind, Fragebögen von Umfragen auszufüllen. Ist letzteres vor allem für die Zunft der Meinungsforscher und Sozialwissenschaftler von Interesse, so trifft die aktuelle Studie auch den Nerv der restlichen Menschheit.

Denn wie, so fragte sich der französische Psychologe, wirkt sich die Sonne auf das Flirtverhalten von Frauen aus? Zur Beantwortung der Frage ließ er sich ein lebensnahes Versuchssetting einfallen. Zuerst mussten 31 junge Frauen aus 18 männlichen Kandidaten die fünf attraktivsten Männer auswählen. Diese fünf Männer (20 Jahre alt, Wirtschaftsstudenten) hatten dann den Auftrag, alleine auf Straßen gehende, junge Frauen anzusprechen und sie zu fragen, ob sie ihre Telefonnummer hergeben würden.

"Hallo, ich bin Antoine"

Das Experiment fand in zwei kleinen französischen Städten an der Atlantikküste im Frühsommer statt. Die Schönlinge näherten sich den - insgesamt 500 - Frauen mit einem Lächeln und sprachen sie mit den immer gleichen Worten an: "Hallo, ich bin Antoine. Ich wollte nur sagen, dass du wirklich hübsch bist. Ich muss am Nachmittag leider arbeiten, aber ich frage mich, ob du mir deine Telefonnummer geben magst. Ich rufe dich später an und wir könnten etwas trinken gehen." Danach warteten die Männer zehn Sekunden lang, ohne mit ihrem Lächeln aufzuhören.

Wenn die Frauen der Bitte nachkamen, hatten sie ein "Bis später" zu sagen; im abschlägigen Fall ein "Schade, heute ist wohl nicht mein Tag. Schönen Nachmittag noch."

14 vs. 22,4 Prozent Telefonnummern

Die Resultate der Untersuchung sind eindeutig, schreibt Guéguen. Während an bewölkten Tagen knapp 14 Prozent der jungen Frauen (Durchschnittsalter 22 Jahre) ihre Nummer hergaben, waren es an Sonnentagen 22,4 Prozent. Dies könne damit zusammenhängen, dass Menschen an schönen Tagen generell in einer besseren Stimmung sind, wie zahlreiche andere Studien und nicht zuletzt die eigene Erfahrung schon öfter bewiesen haben.

Ob der Mechanismus auch in die andere Richtung funktioniert? Darüber gibt der französische Psychologe keine Auskunft. Trotz romantischen Studieninhalts hält er nüchtern fest: "Wir haben die Reaktion von Frauen untersucht, wenn ein Mann um sie wirbt, weil sie in Frankreich durchgeführt wurde, wo traditionellerweise Männer um die Frauen werben."

Lukas Wieselberg, science.ORF.at

Mehr zu dem Thema: