Standort: science.ORF.at / Meldung: "Greenpeace: Pestizide als "Bienenkiller""

Greenpeace: Pestizide als "Bienenkiller"

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace schlägt in einem aktuellen Bericht Alarm: Die negativen Auswirkungen von Pestizide bei weitem alle angenommenen Vorteile übersteigen. Die giftigen Substanzen seien maßgeblich am Bienensterben beteiligt.

Bericht 09.04.2013

"Die wissenschaftlichen Belege sind eindeutig: Unsere Bienen und wilden Bestäuber sind zu kostbar, um ihrem Massensterben weiter tatenlos zuzusehen. Ein sofortiges und vollständiges Verbot der Bienenkiller muss endlich folgen", so Dagmar Urban, Greenpeace-Sprecherin für nachhaltige Landwirtschaft in einer Aussendung.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at