Standort: science.ORF.at / Meldung: "Japan plant von Robotern betriebene Salatfabrik"

Ein Arbeiter in der Gemüsefabrik schaut sich ein Salathäupl an

Japan plant von Robotern betriebene Salatfabrik

In Japan soll bis Mitte 2017 ein Gewächshaus in Betrieb gehen, in der Roboter die meisten Arbeiten übernehmen. Es wäre damit das erste weltweit, erklärte das in Kyoto ansässige Unternehmen Spread am Montag.

Technik 01.02.2016

Auf 4.400 Quadratmetern sollen demnach täglich 30.000 Salathäupteln von Robotern geerntet werden. Binnen fünf Jahren solle diese Zahl auf eine halbe Million täglich steigen. Die Samen für den Salat würden weiterhin per Hand ausgesät, sagte Spread-Mitarbeiter Koji Morisada.

Der Rest werde aber von industriellen Robotern erledigt - vom Wässern der Pflanzen bis hin zur Ernte. Morisada zufolge halbieren sich so die Personalkosten. Die Ausgaben für Energie sinken demnach um fast ein Drittel.

2012 im Inneren einer anderen Gemüsefabrik von "Spread"

APA/AFP/Spread

2012 im Inneren einer anderen Gemüsefabrik von "Spread"

In Japan fehlt es angesichts der Überalterung der Gesellschaft an Arbeitskraft. Das Land sucht deshalb immer mehr nach Wegen des automatisierten Arbeitens.

science.ORF.at/AFP

Mehr zum Thema Malerei in der Forschung: