Standort: science.ORF.at / Meldung: "Das Glück wohnt in Dänemark "

Lächelnde Frau

Das Glück wohnt in Dänemark

Ein Jahr war die Schweiz an der Spitze, nun ist Dänemark wieder das glücklichste Land der Welt. Das besagt zumindest der neue "World Happiness Report" der Vereinten Nationen. Er wurde heute in Rom vorgestellt.

Report 16.03.2016

In der Rangliste liegen die Schweiz und Island auf dem zweiten bzw. dritten Platz, danach folgen (Rang vier bis zehn): Norwegen, Finnland, Kanada, die Niederlande, Neuseeland, Australien und Schweden. Österreich kommt laut Erhebung auf den zwölften Platz, die USA liegt auf Rang 13, Nachbar Deutschland auf Rang 16 - mehr dazu in "Österreich glücklicher als im Vorjahr".

Insgesamt wurden die Daten zu 157 Ländern für den "World Happiness Report" ausgewertet, der Bericht verbindet unter anderem Daten von Sozialsystemen und Arbeitsmarkt mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung der Menschen.

Analysen zufolge sind sechs Faktoren für das erlebte Lebensglück entscheidend: Lebenserwartung bzw. Gesundheit, sozialer Rückhalt, Freiheit, Absenz von Korruption, das BIP des Landes sowie die Großzügigkeit der Gesellschaft.

In dieser Hinsicht sieht es in Burundi, Syrien und dem westafrikanischen Togo besonders schlecht aus: Diese drei Länder liegen im Report der Vereinten Nationen auf den letzten drei Plätzen. Liest man die Rangliste geografisch, werden eindeutige - und wenig überraschende - Trends sichtbar: Am besten geht es den Menschen in Nordeuropa, am schlechtesten in von Armut und/oder Krieg zerrütteten Regionen. Nur fünf der Länder auf den letzten 30 Plätzen liegen nicht in Afrika.

science.ORF.at/dpa

Mehr zu diesem Thema: