Standort: science.ORF.at / Kategorie "UNO-Klimakonferenz Cancun"

Sonnenuntergang

Klimagipfel endet mit Kompromiss

Nach zwei Wochen und einer langen letzten Verhandlungsnacht ist der Klimagipfel in Cancun in Mexiko am Samstag mit der Einigung auf einen Kompromiss und einen weiteren Fahrplan zu Ende gegangen.

Umwelt 11.12.2010

Korallen am Great Barrier Reef

Ozeane im Klimawandel

Sie bedecken mehr als zwei Drittel der Erde, trotzdem gelten die Ozeane immer noch als eine der Unbekannten in unserem Klimasystem. Vor allem über die Vorgänge in der Tiefsee wissen die Forscher nach wie vor sehr wenig. Sicher ist mittlerweile, dass die Ozeane eine zentrale Rolle beim Abbau des Treibhausgases Kohlendioxid einnehmen.

Hintergrund 09.12.2010

Trübe Aussichten in Cancún

Zwei Tage haben die mehr als 190 Staaten noch Zeit, um bei der UNO-Klimakonferenz in Cancún Fortschritte beim Klimaschutz zu machen. Bei so gut wie allen Schlüsselfragen hakt es bisher.

Klimakonferenz 09.12.2010

Das arktische Seebett

Meeresspiegel und schmelzende Polkappen

Abschmelzen der Polkappen und Anstieg des Meeresspiegels - das sind Schlagworte, die in der Diskussion über den Klimawandel besonders häufig fallen. Die aktuelle Forschung zu diesen bedeutenden Aspekten der Erderwärmung liefert ein differenziertes Bild.

Klimawandel 06.12.2010

Waldbrand in Alaska

Mehr Großfeuer, noch mehr Kohlenstoff

Der Klimawandel droht auf der Nordhalbkugel in einen klassischen Teufelskreis zu münden. Er führt hier zum einen zu immer größeren Flächenbränden. Diese setzen zum anderen im Boden gebundenen Kohlenstoff frei und kurbeln damit den Treibhauseffekt an.

Klimawandel 06.12.2010

Ein Screenshot einer Google-Oberfläche

Google Earth nimmt Wälder ins Visier

Der US-Konzern Google beobachtet nun auch die Wälder und die Wasserverteilung auf der Erde. Die sogenannte Google Earth Engine soll Forschern helfen, die Entwicklung der Wälder zu analysieren, und so zum Waldschutz beitragen.

Cancún 03.12.2010

Das Braunkohlekraftwerk Neurath bei Grevenbroich, Deutschland.

"Auch Cancún wird scheitern"

Dass der derzeit laufende Klimagipfel in Cancún zu verbindlichen Klimaschutzabkommen für Schwellen- und Entwicklungsländer führen wird, ist nach Expertenmeinung äußerst unwahrscheinlich.

Klima 02.12.2010

Ein Flugzeug im Landeanflug stößt durch Wolken, dahinter die Sonne

Den Lebensstil ändern!

Staaten und Interessensvertretungen streiten derzeit in Cancun darüber, welches Ausmaß an CO2-Emissionen für den Planeten Erde gerade noch klimaverträglich ist. Dabei sind die Entscheidungen jedes Einzelnen in der Klimadebatte genauso wichtig.

Klima 30.11.2010

USA und China nähern sich an

Die USA und China haben sich nach Ansicht Washingtons in ihren Positionen zum weltweiten Umweltschutz angenähert. Dies sagte US-Chefunterhändler Jonathan Pershing bei der UNO-Klimakonferenz im mexikanischen Cancun.

Klimagipfel 30.11.2010

Erde, gesehen aus dem Weltraum

Warnung vor weiterer Erderwärmung

Um nicht mehr als zwei Grad Celsius soll sich die Erde im Laufe dieses Jahrhunderts im Vergleich zur vorindustriellen Zeit erwärmen. Auf dieses Ziel hatten sich die Teilnehmer des Klimagipfels von Kopenhagen im Vorjahr geeinigt. Zu Beginn des UNO-Klimatreffens in Cancún in Mexiko ist es mehr als fraglich, selbst dieses Minimalziel zu erreichen.

Klimagipfel 29.11.2010

Eine Fahne mit dem UNO-Logo, eine China- sowie eine USA-Flagge

Wer steht wo beim Klimaschutz

Die Interessengruppen bei den weltweiten Klimaverhandlungen, die ab Montag mit einem Gipfel in Cancún/Mexiko fortgesetzt werden, sind unübersichtlicher geworden. Standen sich früher relativ feste Blöcke von Industrieländern bzw. Entwicklungs- und Schwellenländer gegenüber, dominieren inzwischen gruppenübergreifende Allianzen.

Cancún 2010 26.11.2010

ZAMG-Website zum Klimawandel

Rechtzeitig zum Beginn der UNO-Klimakonferenz in Cancun am 29. November geht die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mit einem Informationsportal zum Thema Klimawandel online.

Linktipp 25.11.2010

Das Braunkohlekraftwerk Neurath bei Grevenbroich, Deutschland.

CO2-Ausstoß weniger stark gesunken als erwartet

Durch die Verbrennung von Öl, Kohle und Erdgas wurde 2009 weltweit weniger Kohlendioxid freigesetzt als im Jahr zuvor. Mit 1,3 Prozent fällt der Rückgang aber deutlich geringer aus als von Experten erwartet.

Klima 22.11.2010

Grönland könnte deutlich höher werden

Grönland könnte sich in Zukunft um ein beträchtliches Stück höher aus dem Nordatlantik erheben - dänischen Wissenschaftlern zufolge zwischen 800 und 1.000 Meter. Grund für das Phänomen ist das durch den Klimawandel bedingte, beschleunigte Abschmelzen des grönländischen Eisschildes.

Klimawandel 16.11.2010

Glasfrosch aus der Region Takarkuna in Kolumbien.

Erderwärmung kann Artenvielfalt auch fördern

Die tropischen Regenwälder könnten den Klimawandel besser kompensieren als bisher angenommen: Vor rund 56 Millionen Jahren führte eine globale Warmphase jedenfalls zu einer Zunahme der Artenvielfalt am Äquator.

Biodiversität 12.11.2010