Standort: science.ORF.at / Kategorie "Ebola-Epidemie 2014/15"

Gesundheitsarbeiter im Schutzanzug mit Maske

WHO hebt Ebola-Notstand auf

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika mit mehr als 11.000 Toten ausgerufenen globalen Gesundheitsnotstand für beendet erklärt. Die Epidemie sei ungeachtet vereinzelter neuer Fälle erfolgreich unter Kontrolle gebracht worden.

Epidemie 30.03.2016

Ebola in Westafrika: Medizinisches Personal transportiert eine Leiche ab

Neuer Ebola-Fall nach Entwarnung

Nur einen Tag nach der offiziellen Bekanntgabe des Endes der Ebola-Epidemie in Westafrika ist in Sierra Leone erneut ein Mensch dem Virus zum Opfer gefallen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigte den Todesfall.

Viruserkrankung 15.01.2016

Das Ebola-Virus

Ebola-Impfstoff-Studie wird ausgewertet

Die Bedingungen sind ungemein schwierig gewesen. Doch nun es ist fast geschafft: Die Auswertungsphase der ersten großen Ebola-Impfstoffstudie in Guinea läuft. Bald könnte es ein weltweit verfügbares, lizenziertes Serum geben.

Infektionskrankheit 07.01.2016

Ein Mediziner in Guinea in Schutzausrüstung

WHO erklärt Guinea für ebolafrei

Zwei Jahre nach dem Ausbruch des tödlichen Ebolavirus in Guinea hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das westafrikanische Land für ebolafrei erklärt. Zugleich betonten die WHO und die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF), die maßgeblich an der Bekämpfung der Epidemie beteiligt war, die Notwendigkeit wachsam zu bleiben.

Medizin 29.12.2015

Krankenhaus in Liberia: Krankenschwester mit Mundschutz und Desinfektionskanister

Neuer Ebola-Fall in Liberia

Rückschlag im Kampf gegen Ebola: Aus Liberia wurde ein neuer Fall der lebensgefährlichen Viruserkrankung gemeldet - mehr als zwei Monate, nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das westafrikanische Land für Ebola-frei erklärt hatte.

Afrika 20.11.2015

Pauline Cafferkey (rechts) und die behandelnden Ärzte am Londoner Spital

Britische Ebola-Patientin wieder gesund

Nach ihrem Hilfseinsatz in Sierra Leone erkrankte eine britische Krankenschwester an Ebola - gleich zwei Mal binnen eines Jahres. Jetzt gilt sie als gesund und darf zurück in ihre schottische Heimat.

Medizin 12.11.2015

Mit Ebola Infizierte in einem westafrikanischen Krankenhaus

Ebola ist monatelang sexuell übertragbar

Das Ebola-Virus kann durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Und es kann bis zu neun Monate in Sperma überleben. Der Erreger versteckt sich offenbar an bestimmten Stellen im Körper und entgeht damit den Angriffen des Immunsystems.

Medizin 15.10.2015

Ebola-Epidemie in Westafrika: Mann mit Schutzanzug, Brille und Mundmaske

WHO erklärt Liberia erneut für Ebola-frei

Im Kampf gegen Ebola in Westafrika ist ein weiterer Erfolg gelungen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Liberia erneut für Ebola-frei erklärt. In den vergangenen 42 Tagen sei kein neuer Fall aufgetreten, teilte die WHO am Donnerstag mit.

Medizin 03.09.2015

Ebola-Epidemie in Westafrika: Mann mit Mundschutz

Ende der Ebola-Epidemie in Sicht

Der Ebola-Ausbruch in Westafrika mit bisher mehr als 11.000 Toten könnte Ende des Jahres besiegt sein. "Wenn die derzeitige Intensität der Entdeckungsrate von neuen Fällen und das Aufdecken der Kontaktwege aufrechterhalten bleibt, dann kann der Virus bis zum Ende des Jahres stabil besiegt sein", so die WHO-Chefin Margaret Chan.

WHO 14.08.2015

Das verhüllte Gesichts eines Mannes im Ebola-Schutzanzug

Ebola: Noch nicht besiegt

Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist immer noch nicht ganz vorbei. Zwar werden nur noch wenige Fälle registriert. Doch die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen warnt: Das internationale Engagement darf nicht einschlafen.

Warnung 05.08.2015

Ebolavirus unter dem Mikroskop

Ebola-Impfstoff zeigt Wirkung

Ein neuer Impfstoff könnte das Ende der Ebola-Epidemie in Westafrika einleiten: In einer großen Studie in Guinea schützte das Mittel VSV-ZEBOV die Teilnehmer zuverlässig vor einer Ansteckung. Geimpft wurden in den vergangenen zwölf Monaten unter anderen Menschen, die engen Kontakt zu Neuinfizierten hatten und als besonders gefährdet galten.

Epidemie 31.07.2015

Gesundheitsarbeiter im Schutzanzug mit Maske

Liberia: Neue Angst vor Ebola

Am 9. Mai hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Ebola-Epidemie in Liberia für beendet erklärt. 42 Tage lang hatte es keinen neuen Fall in dem westafrikanischen Land gegeben. Die Hoffnung war groß, dass die Epidemie damit nach fast eineinhalb Jahren zu Ende ist. Doch jetzt der Rückschlag: Das Virus ist zurück.

Ebola 09.07.2015

Die WHO-Generaldirektorin Margaret Chan gibt bekannt, dass die Ebola-Epidemie in Westafrika zum internationalen Gesundheitsnotstand erklärt wurde

Experten werfen WHO Versagen vor

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie mit bisher etwa 11.000 erfassten Toten kläglich versagt: Das schreibt eine Gruppe unabhängiger Experten in einem Bericht, der am Montag in Genf veröffentlicht wurde.

Ebola 11.05.2015

Mit Ebola Infizierte in einem westafrikanischen Krankenhaus

Ebola: "Die WHO hat versagt"

Angesichts der Ebola-Epidemie in Westafrika mit mehr als 10.000 Toten fordert die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) entschlossenere Unterstützung: "Durch frühere und effektivere Hilfe hätten viele tausend Menschen vor Ebola geschützt und gerettet werden können."

Interview 21.04.2015

Kind aus Kenia

Nach Ebola drohen Masern

In den besonders von Ebola betroffenen Ländern Westafrikas droht inzwischen die Ausbreitung anderer Infektionskrankheiten. Während des Ausbruchs seien viele Impfprogramme etwa gegen Masern nicht fortgeführt worden, warnen Forscher. Daran könnten womöglich mehr Menschen sterben als an Ebola selbst.

Infektionskrankheiten 13.03.2015