Standort: science.ORF.at / Kategorie "Geschichte"

Statue von Kaiser Trajan von Bukarest

Kaiser Trajan soll "Untier" 666 sein

Lange ist gerätselt worden, wer sich hinter dem "Untier" mit der Zahl 666 aus der biblischen Offenbarung des Johannes verbirgt. Wiener Historiker zeigten nun mit Hilfe eines Computerprogramms: Der Verfasser meinte wohl Kaiser Trajan.

Entschlüsselung 11.04.2016

Ein Kind hält eine russische Fahne vor dem Kreml

Eine Stiftung für Russlands historisches Erbe

Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Gründung einer neuen Geschichtsstiftung angeordnet. Ziel sei es, die Geschichte des Landes im In- und Ausland zu verbreiten und "das historische Erbe und die Traditionen des russischen Volks" zu schützen.

Geschichte 07.04.2016

Flüchtlingskinder in Paris 1940

Versteckte Kinder im Frankreich der NS-Zeit

Der Zweite Weltkrieg ist für etliche Menschen noch im Gedächtnis, Teil ihrer ganz persönlichen Geschichte. So wie jene, die in Frankreich als sogenannte enfants cachés – also "versteckte Kinder" – die Verfolgung durch die Nazis überlebt haben, oft als einzige ihrer Familie. Darunter waren auch österreichische Kinder.

Zeitgeschichte 06.04.2016

Furchterregend aussehende Kinder, die sich auf der Comic Con wie Figuren aus "Mad Max: Fury Road" kleiden

Zwischen Mad Max und Marx

Kriege, Krisen und Konsorten: Die Welt ist derzeit in keinem guten Zustand. Um sie besser zu verstehen, hilft es, Karl Marx zu lesen. Das sagt der Historiker Moishe Postone, einer der profiliertesten Marx-Kenner der Gegenwart. Für die Zukunft ist er dennoch wenig optimistisch.

Weltlage 06.04.2016

Blick auf den Wilden Kaiser

Pferdemist verrät Hannibals Alpenroute

Trotz zahlreicher Untersuchungen war bisher unklar, wo genau Hannibal die Alpen überquert hat. Mikrobiologen haben nun mehr als 2.000 Jahre alte Pferdeexkremente untersucht. Das lässt vermuten, dass seine Truppen über einen Pass an der italienisch-französischen Grenze gewandert sind.

Analyse 06.04.2016

Antiquarisches Buch, Handschrift

Gebete für den Bartwuchs

Hunderte Gebetbücher aus byzantinischer Zeit enthalten zahlreiche Gebete für Alltagssituationen. Die bisher unbeachteten Quellen wurden nun in einer Datenbank gesammelt. Darin geht es etwa um den ersten Bartwuchs, Lernprobleme oder ums Käsemachen.

Byzanz 05.04.2016

Römische Soldaten in Rüstung

Einzigartige Garnison in Carnuntum entdeckt

Aufsehenerregender Fund in der alten Römerstadt Carnuntum: Forscher haben in Niederösterreich die Überreste eines Militärlagers entdeckt, in dem einst die Garde des römischen Statthalters wohnte. Die Anlage gilt weltweit als einzigartig.

Römerzeit 30.03.2016

Shakespeare-Portrait von 1609

Shakespeares Schädel: "Er wurde gestohlen"

Liegt William Shakespeares Schädel tatsächlich im Grab des englischen Dramatikers oder wurde er im 18. Jahrhundert gestohlen? Um diese Frage ranken sich seit Jahrzehnten Legenden. Eine neue Dokumentation gibt der These eines Raubs neuen Auftrieb.

Neue Indizien 24.03.2016

Gipfel des Großvenedigers

Großvenediger seit Erstbesteigung "abgespeckt"

Der höchste Berg Salzburgs, der Großvenediger (3.657 Meter), hat schon viele Alpinisten in seinen Bann gezogen. Er gilt heute, 175 Jahre nach der Erstbesteigung, als "gutmütiger Evergreen". Wegen der steigenden Temperaturen schmilzt das Eis des Berges und damit verringert sich auch seine Höhe leicht.

175 Jahre 23.03.2016

Wie Peter Suhrkamp dem Tod im KZ entging

Peter Suhrkamp hat als Verleger die deutschsprachige Kultur maßgeblich geprägt. Eine Sammlung von Briefen wirft neues Licht auf dramatische Jahre seiner Biografie: Hochverrat, Haft und die Rettung aus dem KZ.

Zeitgeschichte 22.03.2016

Wahlplakat der Tiroler FPÖ auf dem steht "Aus dem Volk - Für das Volk!"

Wir für euch: Das Argumentum ad populum

"Wir" sind für "euch" da und beschützen euch vor "denen": Sprachfiguren wie diese haben in Zeiten der Flüchtlingskrise Hochkonjunktur. Sie haben eine lange, in die Antike zurückgehende Tradition, sagt der Sprachwissenschaftler Manfred Kienpointner. Der Fachbegriff dafür lautet "Argumentum ad populum".

Rechte Rhetorik 18.03.2016

Die Wand im Grabraum von Tutanchamun

Radarbilder zeigen Räume in Tutanchamun-Grab

Die Hinweise auf einen Sensationsfund im ägyptischen Tal der Könige verdichten sich: Neue Radarbilder sollen bisher unentdeckte Kammern im Grab von Pharao Tutanchamun zeigen. Was genau sich hinter den Wänden versteckt, ist unklar. Ein ägyptischer Minister spricht trotzdem schon von der "Entdeckung des Jahrhunderts".

Archäologie 17.03.2016

Österreichs Flagge vor blauem Himmel

Neue Sicht auf Österreichs Geschichte

Nachdem er zwei Bücher zu Österreichs Geschichte kritisiert hatte, wurde der Historiker Thomas Winkelbauer vom Reclamverlag gefragt, ob er sich selbst an so ein Werk wagen wolle. Das Ergebnis ist eine "Geschichte Österreichs mit ihren Kontinuitäten und Brüchen" - so beschreiben Winkelbauer und seine Mitautoren ihre Darstellung.

Buchhinweis 09.03.2016

Irene Trawöger, Marit Rullmann, Ausschnitt aus dem Cover von "Welt Weise Frauen"

Frauen in den "heiligen Hallen" der Philosophie

Männer haben seit der Antike die europäische Philosophie beherrscht. Nur wenige Frauen fanden Einlass in ihre "heiligen Hallen". Eine soeben erschienene Publikation zeigt, dass auch eine Philosophiegeschichte der Frauen existiert, die wenig bekannt ist.

8. März 08.03.2016

Der 2.500 Jahre alte Siegelring aus Jerusalem

Eine starke Frau der Antike

Ein seltenes, 2.500 Jahre altes Siegel mit dem Namen einer Frau haben israelische Archäologen bei Ausgrabungen in Jerusalem gefunden. Das antike Fundstück aus Halbedelstein trägt in Spiegelschrift den hebräischen weiblichen Namen Elihana bat Gael.

Altertum 07.03.2016