Standort: science.ORF.at / Kategorie "Pharmazie"

HIV-Präventionsmittel Truvada

Kommt die Pille gegen HIV?

Truvada, ein Medikament zur Behandlung HIV-positiver Menschen, wirkt auch vorbeugend: Es soll vor einer Infektion mit dem HI-Virus schützen. Von der WHO empfohlen ist es seit kurzem erstmals in Europa zur Vorsorge erhältlich, nämlich in Frankreich. Nun wird auch in Österreich der Ruf nach dem umstrittenen Medikament wieder lauter.

Prävention 01.04.2016

Impfung gegen Parkinson im Test

An der Innsbrucker Klinik läuft derzeit eine Studie zur Impfung gegen Parkinson. In Österreich sind geschätzt 16.000 Menschen von der Krankheit betroffen.

Pharmazie 16.03.2016

Pillen auf einer Hand.

Gentest für wirkungsvollere Arzneimittel

Bei Medikamenten zeichnet sich eine Revolution ab. In den Apotheken könnte den Kunden in Zukunft ein einfacher Gentest angeboten werden, der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Arzneimitteln vorhersagt.

Pharmazie 07.03.2016

Die WHO-Generaldirektorin Margaret Chan

Aktionsplan soll Zika-Virus bekämpfen

Die Weltgesundheitsbehörde (WHO) will mit einem internationalen Aktionsplan die rasante Ausbreitung des Zika-Virus bremsen. Erkrankte sollen verbesserte medizinische Betreuung erhalten und die Entwicklung eines Impfstoffes soll schneller vorangebracht werden, teilte die WHO am Mittwoch in Genf mit.

WHO 17.02.2016

Patient im Krankenbett

Die Fehler der tödlichen Pharmastudie

Nach dem Drama um einen Medikamententest mit tödlichem Ausgang in Frankreich hat Gesundheitsministerin Marisol Touraine "große Versäumnisse" ausgemacht. Ein vorläufige Untersuchung durch die staatliche Kontrollbehörde Igas habe drei Fehler ergeben, sagte Touraine in Paris.

Analyse 05.02.2016

Eine Ärztin spricht mit einer Patientin

Klinische Studien streng reglementiert

In Frankreich ist am Wochenende ein Teilnehmer an einem Medikamententest gestorben. In Österreich geschah das laut Experten noch nie. Die Regelungen für solche Untersuchungen seien streng und vor einigen Jahren in Europa noch verschärft worden.

Arzneimittel 18.01.2016

Zwei Fingern halten grüne Tablette

Kein Stopp klinischer Tests in Frankreich

Der Tod eines Versuchsteilnehmers bei einem Medikamententest ist für die französische Regierung kein Grund, die klinische Erprobung von Arzneimitteln generell zu stoppen. Man müsse aber auch verstehen, was in der Universitätsklinik in Rennes geschehen sei, sagte Gesundheitsministerin Marisol Touraine.

Pharmazie 18.01.2016

Eine Spritze wird vorbereitet

Mehr Schutz durch personalisierte Impfungen

Mit der Grippesaison beginnt alljährlich auch die Diskussion rund um die Grippeimpfung. Einer der Kritikpunkte: Die Wirkung sei in vielen Fällen nicht ausreichend. Um den Impfschutz zu verbessern, setzt die Forschung auf sogenannte personalisierte Impfungen.

Österreichischer Impftag 2016 13.01.2016

Eine Hand füllt aus einer Pipette Flüssigkeit in eine andere

"Big Pharma" investiert viel in Krebsforschung

Die Krebsimmuntherapie sorgt in der Pharmabranche für Goldgräberstimmung: Nahezu im Tagesrhythmus werden neue Investitionen und Kooperationen bekannt gegeben. Kein Wunder, haben doch Analysten schon im Jahr 2015 das Marktpotenzial der Krebsimmuntherapie mit bis zu 45 Milliarden Euro beziffert.

Goldgräberstimmung 11.01.2016

Wandernde Krebszellen

Substanz wirkt gegen Gewichtsverlust bei Krebs

Sie steht bereits auf der internationalen Dopingliste, als Medikament zugelassen ist sie aber noch nicht: eine Substanz, die wie ein körpereigenes Hungerhormon wirkt. Laut neuen Studien hilft sie gegen den Gewichtsverlust bestimmter Krebspatienten.

Pharmazie 29.12.2015

Pillen auf einer Hand.

Konsum von Psychopharmaka nimmt zu

Laut einer Studie der Donau-Universität Krems sind die Ausgaben für Psychopharmaka in Österreich zwischen 2006 und 2013 um 31 Prozent gestiegen. Das war deutlich mehr als andere Ausgabensteigerungen im Gesundheitswesen.

Pharmazie 16.12.2015

Eine Frau liegt mit Schnupfen im Bett und putzt sich gerade die Nase

Grippeviren können Schlafkrankheit auslösen

Während der Schweinegrippewelle vor sechs Jahren sind viele Menschen auch an Narkolepsie erkrankt. Die Schlafkrankheit wurde schnell mit der Grippeschutzimpfung in Zusammenhang gebracht. Doch laut einer neuen Studie kann das Influenza-Virus selbst die Krankheit auslösen.

Neurowissenschaft 15.12.2015

Eine Spritze wird vorbereitet

Grippeimpfung heuer vermutlich wirksamer

Noch gibt es nur vereinzelt Grippekranke in Europa, doch auch heuer naht eine Grippewelle. Schützen könnte man sich vor einer Ansteckung durch eine Impfung, doch nur wenige lassen sich impfen. Die Akzeptanz ist also gering, nicht zuletzt weil der Impfstoff im Vorjahr nicht treffsicher war. Heuer sollte er besser wirken, sagen Experten.

Pharmazie 20.11.2015

Schweine in der Massentierhaltung

Gen macht Bakterien resistent

Chinesische Forscher haben ein Gen entdeckt, das Bakterien immun gegen die Behandlung mit "Notfallsantibiotika" werden lässt. Laut einer neuen Studie verbreitet sich das Gen leicht zwischen Bakterienstämmen und hat deshalb "Epidemiepotenzial".

Entdeckung 19.11.2015

Bakterien unter dem Mikroskop

Gefahr resistenter Bakterien wächst in Europa

In Europa werden immer mehr Antibiotika eingesetzt. Damit wächst auch die Gefahr von "Killerkeimen", die auch gegen die stärksten Medikamente resistent sind. Österreich gehört laut einer neuen Studie zu jenen Ländern, in denen der Einsatz von Antibiotika aber gesunken ist.

Medizin 16.11.2015