Standort: science.ORF.at / Kategorie "Raumfahrt"

Internationale Raumstation ISS

ISS: Seit 15 Jahren ständig bemannt

Am 2. November ist rund 400 Kilometer über uns Geburtstag gefeiert worden. Angestoßen haben die sechs aktuellen Astro- und Kosmonauten der Internationalen Raumstation (ISS) - stellvertretend für alle bisherigen Besatzungen: Denn die Raumstation ist seit 15 Jahren ständig bemannt.

Raumfahrt 02.11.2015

Die Internationale Raumstation, fotografiert am 29.5.2011 von einem Crewmitglied des Space Shuttles Endeavour unmittelbar nach dem Abdocken.

Überraschend viele Bakterien auf ISS

Auf der Internationalen Raumstation ISS sind erstaunlich viele Bakterien gefunden worden. Auf der Erde sind sie harmlos - unter den speziellen Bedingungen im Weltall könnte sich das aber ändern.

Mikrobiologie 29.10.2015

Nahaufnahme von Tschuri, von Rosetta aus

Sauerstoffmoleküle bei "Tschuri" entdeckt

Astronomen haben in der Gaswolke um den Kometen "Tschuri" Sauerstoffmoleküle entdeckt. Nach herkömmlichen Theorien zur Entstehung des Sonnensystems dürfte es diese dort gar nicht geben. Das Sauerstoffgas muss demnach sehr alt sein und aus der Entstehungszeit stammen.

Rosetta-Mission 29.10.2015

Nachthimmel mit Wolke vor Vollmond

Russland und EU kooperieren auf dem Mond

Trotz der politischen Krise wollen die Raumfahrtbehörden in Ost und West die bei der Internationalen Raumstation (ISS) gut funktionierende Kooperation im All fortführen. Aktuell planen Russland und die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) eine gemeinsame Mission zur Suche nach Wasser auf dem Mond.

Luna-27 19.10.2015

Nahaufnahme von Pluto

Auf Pluto gibt es Berge, Gletscher und Nebel

Der Zwergplanet Pluto ist deutlich vielfältiger als gedacht. Die NASA-Sonde "New Horizons" hat bei ihrem Besuch im Sommer Berge, Schluchten, kraterzerklüftete Landschaften und ausgedehnte, glatte Eisebenen erspäht. Pluto und sein größter Mond Charon zeigen einem neuen Bericht zufolge eine unerwartete geologische Aktivität.

Raumfahrt 16.10.2015

Astronauten auf Gletscher-Geröllfeld

Wie lebt es sich auf dem Mars?

Heute startet der Film "Der Marsianer" in den heimischen Kinos. Darin überlebt ein auf dem Mars zurückgelassener Astronaut alleine auf dem Roten Planeten. Aber Wasser, Sauerstoff, Energie selbst herstellen und sogar Kartoffeln auf dem Mars anbauen wie im Film - wäre das überhaupt möglich?

Realitycheck 09.10.2015

Einer der beiden Solarflügel der ISS schwebt über der Erde

"Zirkus" im Weltall

Akrobaten im All: Mit Jonglieren und Seiltanz hat sich die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS die Freizeit auf dem Außenposten der Menschheit vertrieben. Ein Video der improvisierten Show wurde von der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos veröffentlicht.

ISS 06.10.2015

Salzhaltige Fließstrukturen auf dem Mars

Fließt noch Wasser auf dem Mars?

Es gilt als Grundvoraussetzung von Leben, wie wir es kennen: flüssiges Wasser. Neue Messdaten legen nahe, dass es dieses - wie manche schon länger vermuten - auf dem Mars tatsächlich noch heute gibt. Ein direkter Nachweis steht allerdings weiterhin aus.

Analyse 29.09.2015

Nahaufnahme von Pluto

Plutos Ähnlichkeiten mit der Erde

Das Wetter auf dem Pluto ändert sich täglich - wie auf der Erde. Auch andere Ähnlichkeiten zeigt ein neues Bild vom Zwergplaneten. Auf dem von der US-Raumfahrtbehörde NASA veröffentlichten Bild sind spitze Eisberge, ausgedehnte Ebenen und große Gletscher im Sonnenuntergang zu sehen.

Aufnahmen 18.09.2015

Raumtransporter Orion

Start von "Orion" verzögert sich

Der Start des "Orion"-Raumtransporters wird sich wohl bis April 2023 verzögern. Die bemannte Mission, die Astronauten tief ins Weltall bringen soll, werde wahrscheinlich erst zwei Jahre später als bisher geplant starten, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

Raumfahrt 17.09.2015

Raketenstart, Weltraumbahnhof Französisch-Guyana

Neue Satelliten für Galileo

Zwei neue Satelliten für das europäische Navigations- und Ortungssystem Galileo sind auf dem Weg ins All. Eine "Sojus"-Rakete mit der Hightechfracht hob heute Früh vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guyana ab.

Raketenstart 11.09.2015

Zentrum des Occator-Kraters auf Ceres

Steile Kraterwände auf Ceres

Der Zwergplanet Ceres wäre ein herausforderndes Ziel für Alpinisten: Auf dem 326 Millionen Kilometer entfernten Himmelskörper gibt es Kraterwände, die höher sind als die berühmte Eiger-Nordwand.

Raumfahrt 10.09.2015

Astronaut im Weltraum

Für die Forschung ins Bett

Zwölf kerngesunde Männer legen sich für die Wissenschaft zwei Monate lang ins Bett. Für eine Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA starteten die ersten beiden am Mittwoch. Sie dürfen nicht aufstehen, sich nicht einmal aufrichten: nicht fürs Essen und nicht fürs Duschen.

Schwerelosigkeit-Studie 09.09.2015

Einer der beiden Solarflügel der ISS schwebt über der Erde

Robotik: Fernbedienung aus dem All

Der Astronaut Andreas Mogensen hat auf der Internationalen Raumstation ISS einen Roboter auf der Erde gesteuert: Vom Weltraum aus lenkte der Däne den kleinen blau-weißen "Centaur" in Noordwijk in den Niederlanden, wie die ESA berichtet.

Technik 08.09.2015

Spielfigur und Spielzeugrakete

Lego für die ISS-Crew

Nach einem zweitägigen Flug sind drei Raumfahrer auf der Internationalen Raumstation ISS angekommen - mit dabei hatten sie ungewöhnliches Gepäck: Spielfiguren und Stutenmilch.

Weltraum 04.09.2015