Standort: science.ORF.at / Meldung: "Crafoord-Preis an US-Forscher Munk "

Crafoord-Preis an US-Forscher Munk

Die schwedische Königliche Akademie der Wissenschaften hat den US-Ozeanographen Walter Munk für seine Forschungen zu Meeresströmungen mit dem Crafoord-Preis ausgezeichnet.

Auszeichnung 21.01.2010

Der 92-jährige erhält ein Preisgeld vier Millionen Kronen (400.000 Euro). Die Auszeichnung wird am 11. Mai in Stockholm von König Carl XVI. Gustaf überreicht.

Preis für nicht-nobelierbare Grundlagenforschung

Walter Munk wurde am 19. Oktober 1917 in Wien geboren und wanderte 1932 in die USA aus. 1954 wurde er Professor für Geophysik an der Universität von Kalifornien in San Diego. Der Crafoord-Preis wird seit 1982 für Forschungsarbeiten vergeben, für die es keinen Nobelpreis gibt. Munk habe den Preis für seinen wegweisenden und fundamentalen Beitrag zum Verständnis der Meeresströmungen, der Gezeiten und Wellen erhalten.

science.ORF.at/APA/apn