Standort: science.ORF.at / Meldung: "Blumenduft kann künftig verändert werden"

Blumenduft kann künftig verändert werden

Blumenzüchter können künftig nach Angaben von US-Wissenschaftlern nicht nur das Aussehen, sondern auch den Duft der Blüten verändern.

Gentechnik 10.02.2010

Eine Forschungsgruppe des Instituts für Ernährung und Agrarwissenschaften der Universität Florida erklärte, sie habe die Gene der Essenzen entschlüsselt, die Blumen ihren Duft geben. Durch Veränderungen dieser Gene könne der Duft einer Blume verstärkt, abgeschwächt oder auch völlig verändert werden.

Wohlschmeckend und -riechend

"Lange Zeit haben sich die Züchter auf das Aussehen der Blume, ihre Größe, ihre Farbe und ihre Blütedauer konzentriert, aber ihr Duft wurde ignoriert", sagte Gartenbauprofessor David Clark. Künftig könnten Blumen aber in zahlreichen Duftvarianten oder auch vollkommen geruchslos zur Auswahl stehen.

Für ihre Studie hatten Clark und seine Kollegen zehn Jahre lang das Erbgut von 8.000 Petunien untersucht. Bei ihren Forschungen entdeckten sie zudem ein Gen im Rosenöl, das auch für den guten Geschmack von Tomaten verantwortlich ist. Durch die Manipulation des Gens konnten die Wissenschaftler Paradeiser mit besserem Geschmack züchten und diese auch verkaufen. Außerdem brachten sie Rosen mit ausgeprägterem Duft auf den Markt.

science.ORF.at/AFP