Standort: science.ORF.at / Meldung: "Benjamin Franklin Medaille für Peter Zoller"

Benjamin Franklin Medaille für Peter Zoller

Eine besondere Ehrung erhält der Innsbrucker Theoretische Physiker Peter Zoller übermorgen in den USA: Für seine Beiträge zur Entwicklung von Quantencomputern wird er in Philadelphia mit der Benjamin Franklin Medaille für Physik ausgezeichnet.

Quantenphysik 27.04.2010

Vergeben wird die Medaille vom Franklin Institute, einer der ältesten Wissenschaftseinrichtungen der USA, die bereits Wissenschaftler wie Albert Einstein, Thomas Edison, Marie und Pierre Curie ausgezeichnet hat. Auch am Donnerstag ist Zoller in prominenter Gesellschaft: Mit dem Physiker wird auch Microsoft-Gründer Bill Gates geehrt.

Quantencomputer sind machbar

Zoller, Professor für Theoretische Physik an der Universität Innsbruck und einer der Direktoren des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in der Tiroler Landeshauptstadt, erhält gemeinsam mit Ignacio Cirac (von 1996 bis 2001 Professor an der Uni Innsbruck, nun Max Planck-Institut für Quantenoptik in München) und David Wineland (National Institut of Standards and Technology in Boulder, USA) die Physik-Auszeichnung.

Die drei Physiker werden für "ihren theoretischen Vorschlag und erste experimentelle Versuchsanordnungen elementarer Computer-Operationen, die Quanteneffekte einzelner Atome nutzen", ausgezeichnet, wie es in einer Aussendung des Franklin Institute heißt.

Zoller hatte vor 15 Jahren gemeinsam mit Cirac das Modell eines Quantencomputers vorgeschlagen, das auf der Wechselwirkung von Lasern mit kalten, in elektromagnetischen Fallen gespeicherten Ionen basiert. Wineland hat - so wie der Innsbrucker Physiker Rainer Blatt und seine Forschungsgruppe - die von Cirac und Zoller vorgeschlagenen Konzepte für einen Quantencomputer im Labor umgesetzt und damit deren Realisierbarkeit erstmals experimentell nachgewiesen.

Für herausragende Wissenschaftler

Gleichzeitig mit den Physikern werden Wissenschaftler aus anderen Fachgebieten geehrt. Bill Gates erhält den vom Franklin Institute vergebenen "Bower Award for Business Leadership". Damit wird der "visionäre Führungsstil und das philanthropische Werk" des Microsoft-Gründers geehrt.

Die Benjamin Franklin Medaille wird jährlich vom 1824 in Philadelphia gegründeten Franklin Institute an herausragende Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachgebieten vergeben. Viele Träger der Medaille haben später den Nobelpreis erhalten. Das Institut, das sich primär der Wissenschaftsvermittlung widmet, vergibt seit 1833 Preise an hervorragende Forscher.

science.ORF.at/APA