Standort: science.ORF.at / Meldung: "Weltweit werden Kinder geprügelt"

Blick auf Mädchen durch eine Tür: Es sitzt mit in ihre Hände gestütztem Gesicht auf dem Bett in einem Zimmer

Weltweit werden Kinder geprügelt

Obwohl seit September 1990 die UN-Kinderrechtskonvention die körperliche Misshandlung von Kindern untersagt, ist die Tracht Prügel in vielen Familien noch immer üblich. Internationale Studien beweisen, dass sich dieses Problem quer durch alle sozialen Schichten bis heute auf dem ganzen Globus hält.

Erziehung 11.08.2010

Die Studien

International Variations in Harsh Child Discipline von Desmond K. Runyan et al. von der Univerity of North Carolina, Chapel Hill.

Bans against corporal punishment: a systematic review of the laws, changes in attitudes and behaviours von Adam J. Zolotor und Megan E. Puzia, University of North Carolina, Chapel Hill.

Corporal punishment and physical abuse: population-based trends for three-to-11-year-old children in the United States von Adam J. Zolotor et al. von der University of North Carolina, Chapel Hill.

Die drei Studien der Univerity of North Carolina, Chapel Hill, zeigen alle ein ähnliches Bild: Prügel als Erziehungsmethode sind gang und gäbe. Und das quer über die ganze Weltkugel. In den USA zum Beispiel seien die Prügeleien zwar zurück gegangen, trotzdem werden noch immer 80 Prozent der Kinder im Vorschulalter von den Eltern geschlagen.

Die Gewalt hat laut den Forschern nichts mit der Einkommensschicht zu tun, wohl aber mit der Bildung. Mütter mit niedrigerer Bildung oder schlechter Erziehung neigen demnach häufiger dazu, ihre Kinder zu schlagen.

UN-Kinderkonvention ignoriert?

Adam J. Zolotor führt in einer seiner zwei Studien an, dass in nur 24 von 193 Staaten weltweit die UN-Konvention über die Rechte der Kinder soweit angewandt wird, dass Züchtigung von Kindern gesetzlich unter Strafe steht. 19 dieser Staaten liegen in Europa. In Asien und Nordamerika gebe es gar keine Gesetze gegen den Missbrauch von Kindern. Die USA sind neben Somalia auch der einzige Staat, der die Kinderrechtskonvention gar nicht ratifiziert hat.

Laut Forschern sei dieser gesetzliche Bann sehr wichtig. Es sei deutlich zu erkennen, dass bei einem Verbot der Kinderzüchtigung die Zahl der geschlagenen Kinder deutlich zurückgeht.

science.ORF.at

Mehr zu dem Thema: