Standort: science.ORF.at / Meldung: "Deutsche Politiker verlieren ihre Titel"

Zwei Hände auf einer alten Schreibmaschine

Deutsche Politiker verlieren ihre Titel

Laut der Universität Bayreuth hat der deutsche Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bei seiner Doktorarbeit die Prüfungskommission vorsätzlich getäuscht. Nachdem ihm der Doktortitel bereits aberkannt wurde, steht in Deutschland nun Ähnliches auch anderen Politikern bzw. deren Verwandten bevor.

Hochschulen 11.05.2011

Guttenberg: Arbeit wuchs mir "über den Kopf"

Zu Guttenberg (CSU) hat gravierende Fehler bei seiner Doktorarbeit eingeräumt. In seiner Stellungnahme zum Abschlussbericht erklärte er, dass ihm die Arbeit "teilweise über den Kopf gewachsen" sei.

In ihrem mehr als 40-seitigen Bericht kam die Kommission "Selbstkontrolle in der Wissenschaft" an der Universität Bayreuth am Mittwoch zu dem Schluss, dass Guttenberg die Prüfungskommission bei seiner Doktorarbeit vorsätzlich getäuscht und die Standards guter wissenschaftlicher Praxis grob verletzt habe.

Die Hochschule hatte Guttenberg bereits am 23. Februar den Doktortitel aberkannt. Am 1. März legte Guttenberg dann sein Ministeramt und sein Bundestagsmandat nieder.

Auch FDP-Politikerin Koch-Mehrin in Bedrängnis

Auch für die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin wird es in einer Plagiats-Affäre allmählich eng. Zwar prüft die Universität Heidelberg die Vorwürfe des gezielten Abschreibens noch, nach Informationen des "Tagesspiegels" wollen die Heidelberger Koch-Mehrin den Titel aber aberkennen. Grund seien mehrere festgestellte Plagiate in ihrer Dissertation, die als erheblicher Regelverstoß gewertet würden, schrieb das Blatt (Mittwoch) unter Berufung auf Universitätskreise. Die Europa-Politikerin war am Dienstag nicht für einen Kommentar zu erreichen.

Eine Stellungnahme beziehungsweise Anhörung Koch-Mehrins vor dem Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät steht allerdings noch aus. "Die Anhörung ist völlig ergebnisoffen", teilte die Universität am Dienstag mit. Eine Entscheidung werde es nicht vor Ende Mai, Anfang Juni geben.

Einer Untersuchung der Internet-Plattform "VroniPlag Wiki" zufolge hat Koch-Mehrin in ihrer Doktorarbeit gezielt abgeschrieben. Die zahlreichen textuellen Anpassungen der Plagiate sowie die Tatsache, dass Plagiate über die gesamte Dissertation hinweg zu finden seien, ließen darauf schließen, "dass die Textübernahmen kein Versehen waren, sondern bewusst getätigt wurden". Die Uni Heidelberg prüft die Vorwürfe gegen die heutige Vize-Präsidentin des Europaparlaments seit Mitte April.

Stoibers Tochter Veronica verliert Doktortitel

Ö1 Sendungshinweis:

Über die Plagiatsaffäre von zu Guttenberg berichteten die Ö1 Journale: 6.5., 18:00 Uhr.

Die Tochter des langjährigen CSU-Chefs Edmund Stoiber, Veronica Saß, hat wegen Plagiatsvorwürfen ihren Doktortitel im Fach Rechtswissenschaften verloren. Wie die Universität Konstanz am Mittwoch mitteilte, entzog die Uni den Titel, weil "erhebliche Teile der Arbeit Plagiate darstellen".

Uni-Rektor Ulrich Rüdiger erklärte, die jüngere der beiden Stoiber-Töchter habe gegen die Regeln wissenschaftlicher Redlichkeit verstoßen. "An der Universität Konstanz erklärt jeder Doktorand bei Abgabe der Dissertation, dass die Arbeit selbst verfasst und fremde Literatur als solche gekennzeichnet ist. Wird diese Grundregel wissenschaftlicher Redlichkeit nachweislich verletzt, ist es an der Universität, ihr wieder Geltung zu verschaffen."

Die Konstanzer Uni hatte nach eigenen Angaben zwei Tage vor dem Bekanntwerden der Plagiatsvorwürfe gegen Karl-Theodor zu Guttenberg Hinweise auf Plagiate in der Doktorarbeit von Saß erhalten.

science.ORF.at/dpa/AFP

Mehr zu dem Thema: