Standort: science.ORF.at / Meldung: "Alzheimer an der Nase erkennen "

Alter Mann

Alzheimer an der Nase erkennen

Deutsche Forscher haben eine ungewöhnliche Methode für die Früherkennung von Alzheimer entwickelt: Die Krankheit zeigt sich offenbar durch Eiweiß-Ablagerungen in der Nasenschleimhaut.

Test 16.11.2011

Da die Veränderungen in der Nase mit den für Alzheimer typischen Ablagerungen im Gehirn zusammenhängen, erlaubt die Untersuchung auch Aussagen über das Stadium der Krankheit.

Ablagerungen auch im Auge

"Bisher war lediglich bekannt, dass sich die schädlichen Ablagerungen nicht nur in Hirnzellen, sondern auch in den Nervenzellen der Augen zeigen", erklärte Boris Schmidt von der TU Darmstadt. "Daher wurde eine Diagnose per Retina-Scan favorisiert. Dabei sollen fluoreszierende Farbstoffe die Ablagerungen im Auge für den untersuchenden Arzt sichtbar machen."

Von Vorteil bei einer Nasen-Untersuchung sei, dass sie für den Patienten einfacher ist. Für eine Vorsorgeuntersuchung könne die Farbsubstanz zum Aufspüren der sogenannten Tau-Proteine in Tablettenform oder per Nasenspray verwendet werden. Die Suche nach den verfärbten Ablagerungen könne dann mit einem Licht-Endoskop erfolgen. Die Methode wurde bisher an Gewebeschnitten getestet, Studien mit Patienten sollen folgen.

science.ORF.at/dpa

Mehr zu diesem Thema: