Standort: science.ORF.at / Meldung: "Warum Spinnen nicht kleben bleiben"

Spinne und Spinnennetz

Warum Spinnen nicht kleben bleiben

Für Insekten gibt es kaum ein Entkommen aus Spinnennetzen. Warum die Jäger selbst nicht an den Fäden kleben bleiben, haben Forscher nun untersucht. Haare an den Beinen und eine Anti-Haftschicht schützen sie offenbar davor.

Zoologie 02.03.2012

Außerdem stellten die Forscher fest, dass sich die Tiere sehr vorsichtig über ihr Werk bewegen, um die Klebkräfte zu minimieren.

Anti-Haft-Schicht

Die Studie in "Naturwissenschaften":

"Spiders avoid sticking to their webs: clever leg movements, branched drip-tip setae, and anti-adhesive surfaces"(DOI: 10.1007/s00114-012-0901-9) von R.D. Briceño and W.G. Eberhard

Video: Gasteracantha beim Spinnen:

Video abspielen

Für ihre Studie haben die Forscher vom Smithsonian Tropical Research Institute und der University of Costa Rica mittels Kamera zwei Spinnenarten beim Spinnen ihres Netzes beobachtet: Nephila clavipes und Gasteracantha cancriformis.

Video: Klebstoff tropft von Spinnenbeinen ab:

Video abspielen

Eine zweite Kamera mit integriertem Mikroskop war auf die dünnen, behaarten Beine gerichtet, um festzustellen, wie sich die einzelnen Tropfen des Klebstoffs verhalten. Nachdem sie die Beine zwischendurch mit Hexan und Wasser abgewaschen hatten, blieben sie deutlich öfter kleben.

science.ORF.at

Mehr zum Thema: