Standort: science.ORF.at / Meldung: "Nostalgie erwärmt nicht nur das Herz"

Weihnachtsmann mit Glocke in der Hand.

Nostalgie erwärmt nicht nur das Herz

Wem nostalgisch zumute ist, der wärmt mit seinen Erinnerungen nicht nur sein Herz auf. Ihm wird auch tatsächlich körperlich wärmer, wie chinesische Psychologen nun in einer Reihe von Studien herausgefunden haben.

Psychologie 10.05.2012

In einem ersten Schritt ließen Xinyue Zhou von der Universität Sun Yat-sen in Guangzhou 19 Probanden ihre Tätigkeiten über einen Zeitraum von einem Monat notieren, darunter auch alle, die im weitesten Sinn als "nostalgisch" bezeichnet werden können. Es stellte sich heraus, dass sie an kälteren Tagen eher zu derartigen Aktivitäten neigen als an warmen.

Die Studie:

"Heartwarming Memories: Nostalgia Maintains Physiological Comfort" von Xinyue Zhou und Kollegen ist in der Fachzeitschrift "Emotion" erschienen.

In einer zweiten Studie wurde untersucht, wie sich verschieden warme Räume auf die Nostalgiebereitschaft von 90 chinesischen Studenten auswirkten. Auch hier das gleiche Bild: Im kalten Raum (20 Grad Celsius) erinnerten sie sich eher an ehemalige Freunde oder Musik als in wohltemperierten (24 Grad) oder heißen Räumen (28 Grad). Eine weitere Studie zeigte, dass sich Nostalgiker in Räumen subjektiv warm fühlten, die objektiv sehr kühl waren.

Gedankenreise ins Wohlgefühl

In einem letzten Schritt versetzten Zhou und Kollegen einen Teil von Probanden dann in eine nostalgische Stimmung und baten sie, eine Hand so lange als möglich in einen Kübel mit kaltem Wasser zu halten. Wie mittlerweile zu erwarten war, erwiesen sich die Nostalgiker als kälteresistenter und ausdauernder als die Teilnehmer einer Kontrollgruppe.

Xinyue Zhou und seine Kollegen glauben, dass Nostalgie eine Art Gedankenreise ist, die es uns ermöglicht, in angenehme Zustände der Vergangenheit zurückzukehren. Und das kann nicht nur zu seelischem Wohlbefinden führen, sondern auch zu spür- und messbarem körperlichen.

Lukas Wieselberg, science.ORF.at

Mehr zu dem Thema: