Standort: science.ORF.at / Meldung: "Abseiling, Leitmotif und Uber-Kitsch"

Abseiling, Leitmotif und Uber-Kitsch

Während hierzulande "Denglish" die Runde macht, übernehmen Briten und andere englischsprachige Nationen Wörter direkt aus dem Deutschen. Manchmal gibt es dabei im Alltag Überraschungen.

Sprache 23.07.2012

Kindergarten, Rucksack, Zeitgeist, Autobahn - ein paar Beispiele kennen die meisten aus dem Englischunterricht. Doch die Liste ist lang, Vollständigkeit wird hier nicht beansprucht: Abseiling für abseilen, Doppelganger für Doppelgänger, Wunderkind, Wanderlust, Poltergeist, Kitsch, Hinterland.

Sprachwissenschaftler gehen grob gesagt von mehreren Kategorien aus, in denen Worte übernommen werden - besonderen Einfluss hat offenbar das Essen: Bratwurst, Sauerkraut, Schnaps, Pretzel für Brezel. Viele Worte stammen auch von wissenschaftlichen Konzepten oder Erfindungen. Bauhaus aus der Kunst, Angst aus der Psychologie, Leitmotif aus der Literaturwissenschaft. Beliebt ist zudem die Kombination mit "uber", geliehen von über, zum Beispiel Uber-Kitsch oder Ubermensch.

science.ORF.at/dpa

Mehr zu diesem Thema: