Standort: science.ORF.at / Meldung: "Die bisher größte Spiralgalaxie"

Die Spiralgalaxie NGC 6872

Die bisher größte Spiralgalaxie

Dass die Spiralgalaxie NGC 6872 zu den größten bisher entdeckten Sternensystemen gehört, ist schon seit Längerem bekannt. Neue Daten zeigen nun ihre gesamte imposante Spannweite: Sie erstreckt sich über 520.000 Lichtjahre - und ist damit mehr als fünfmal so groß wie unsere Milchstraße.

Astronomie 11.01.2013

Größe und Gestalt hat die Galaxie im Sternbild des Pfaus am Südhimmel von ihrem Zusammenspiel mit der - deutlich kleineren - Galaxie IC 4970. Zusammen befinden sie sich 212 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

522.000 Lichtjahre

Große Galaxien wie unsere Milchstraße haben sich über Milliarden von Jahren entwickelt, indem sie umliegende Sternensysteme aufgesaugt und integriert haben. Eine Kollision von NGC 6872 und IC 4970 vor rund 130 Millionen Jahren dürfte aber zumindest teilweise das Gegenteil bewirkt und eine neue Galaxie erzeugt haben. Das zeigen Bilder des NASA-Weltraumteleskops Galex, die eine Forschergruppe um Rafael Eufrasio bei der Jahrestagung der US-Astronomenvereinigung AAS in Long Beach präsentiert haben.

Die Spiralgalaxie NGC 6872, links oben markiert: eine neu entdeckte Zwerggalaxie

NASA Goddard Space Flight Center/ESO/JPL-Caltech/DSS

Die Spiralgalaxie NGC 6872, links oben markiert: eine neu entdeckte Zwerggalaxie

Galex sucht den Himmel im ultravioletten Lichtbereich ab und ist damit Spezialist speziell für die Entstehung von Sternen, wenn sie am heißesten sind. Die aktuellen Aufnahmen zeigen die Peripherie der Spiralgalaxie NGC 6872 in einer bisher nicht bekannten Schärfe: Dadurch konnte zum einen ihr Durchmesser genau bestimmt werden - es sind 522.000 Lichtjahre.

Zum anderen haben die Forscher am Rand des nordwestlichen Arms eine Gezeiten-Zwerggalaxie entdeckt (siehe Bild, der eingekreiste Bereich), die sich vermutlich aus dem Zusammenprall mit IC 4970 ergeben hat. Die Astronomen gehen davon aus, dass sie jünger als 200 Millionen Jahre alt ist und damit der jüngste Teil dieser Sternenkonstellation: Wie bei Spiralgalaxien üblich werden die Objekte in Richtung Zentrum immer älter.

science.ORF.at

Mehr zu dem Thema: