Standort: science.ORF.at / Meldung: "Wörter aus Eiszeit noch heute in Gebrauch "

Höhlenmalerei aus der Eiszeit

Wörter aus Eiszeit noch heute in Gebrauch

Die eiszeitliche Sprache der Europäer ist mit heutigen Sprachen womöglich enger verwandt als bisher angenommen. Laut einer Studie wurden bereits vor 15.000 Jahren einige Wörter benutzt, die auch heute noch - zumindest in manchen Ländern - verständlich wären.

Ur-Sprache 08.05.2013

Einige sehr häufig gebrauchte Wörter seien wahrscheinlich über Jahrtausende unverändert geblieben, sagte der Hauptautor der Studie, der Evolutionsbiologe Mark Pagel von der Universität Reading.

Die Studie

"Ultraconserved words point to deep language ancestry across Eurasia", PNAS (6.5.2013; doi: 10.1073/pnas.1218726110).

"Wir fanden heraus, dass Zahlwörter, Pronomen und bestimmte Adverbien sehr viel langsamer ersetzt werden, sie haben eine linguistische Halbwertszeit von 10.000 oder mehr Jahren", so Pagel.

Alltägliche Wörter wie "ich", "ihr", "wir", "Mann" und "bellen" haben demnach dieselbe Bedeutung und werden in einigen Sprachen ähnlich ausgesprochen wie vor tausenden Jahren. Die Forscher gehen davon aus, dass mindestens sieben eurasische Sprachfamilien aus einer gemeinsamen Ursprache hervorgegangen sind.

science.ORF.at/APA/AFP

Mehr zu diesem Thema: