Standort: science.ORF.at / Meldung: "Heavy Metal: Hauptmotiv für Finnischstudium"

Bassist Marko Hietala von der finnischen Band Nightwish

Heavy Metal: Hauptmotiv für Finnischstudium

Nicht Kunstfilme der Gebrüder Kaurismäki oder die Nordversion des Tangos sind der Hauptgrund für ein Finnischstudium. Laut einer Umfrage ist das Hauptmotiv junger Studierender, sich in das Meer von Äs und Ys zu stürzen, die Musik - konkret Heavy Metal und noch rauere Stile.

Bildung 07.08.2013

Gemacht wurde die Umfrage vom finnischen Sprachförderungsinstitut CIMO unter anderem an der Universität Wien. CIMO-Sprecherin Virve Zenkner sagte gegenüber der APA, die Ergebnisse der Befragung in Wien deckten sich weitgehend mit den Beobachtungen von Finnischlehrkräften aus den USA und Südamerika, wonach Heavy Metal und ähnliche Musikstile bei weitem am häufigsten als Motiv genannt werden.

Ähnlich sehe es auch bei Norwegischstudenten aus, so Zenkner, wo noch härtere Stile, sogenannter Black- und Death Metal zu den international besonders erfolgreichen Musikgattungen zählen.

Große Mehrheit - bei wenigen Studierenden

Video- bzw. Hörproben:

Die Chefin des Instituts, Marjut Vehkanen, hatte auf einer Tagung von Finnischlektoren aus aller Welt in der westfinnischen Stadt Vaasa am Dienstag berichtet, dass 97 Prozent der Befragten an der Wiener Uni die Bewunderung der Musik von Gruppen wie Stratovarius, Lordi, Nightwish (im bild oben ist ihr Bassist Marko Hietala zu sehen) oder Children of Bodom als Hauptmotiv nannten.

Im Sommersemester 2013 waren nach Angaben der Wiener Uni im Bachelorstudium Fennistik 80 Studierende inskribiert. Dazu kommen 38 Master-Studenten bzw. Studentinnen in Finno-Ugristik. Das genaue Sample der zitierten Befragung war kurzfristig nicht eruierbar.

science.ORF.at/APA

Mehr zu dem Thema: