Standort: science.ORF.at / Meldung: "Bisher ältestes Großkatzenfossil entdeckt"

Ein Tiger schaut in die Kamera

Bisher ältestes Großkatzenfossil entdeckt

US-Forscher haben im tibetischen Hochland die Überreste einer prähistorischen Großkatze entdeckt. Das Tier namens Panthera blytheae ist Untersuchungen zufolge 4,1 bis 5,95 Millionen Jahre alt. Der Fund liefert einige neue Erkenntnisse über die Evolutionsgeschichte der Katzen.

Paläontologie 13.11.2013

"Das Fossil schließt eine große Lücke in der Evolutionsgeschichte der Katzen", schreiben der Paläontologe Jack Tseng vom Amerikanischen Naturkundemuseum in New York und seine Kollegen.

Die Studie:

"Himalayan Fossils of Oldest Known Pantherine Establish Ancient Origin of Big Cats" erscheint am 13.11.2013 in den "Proceedings of the Royal Society B"
(DOI:10.1098/rspb.2013.2686).

Früherer Ursprung

Über die Entstehungsgeschichte der Großkatzen weiß man relativ wenig. Die bisher ältesten fossilen Überreste waren 3,6 Millionen Jahre alte Zahnfragmente aus Tansania, ausgegraben von der britischen Forscherin Mary Leakey in den 1970er Jahren. Genetische Analysen deuteten lange daraufhin, dass sich die Unterfamilie der Großkatzen (Pantherinae) vor knapp 6,37 Millionen Jahren von ihren evolutionär nächsten Verwandten, den Kleinkatzen (Felinae), abspaltete.

"Unser Fund deutet darauf hin, dass der evolutionäre Ursprung der Großkatzen früher liegt als bisher angenommen", so die Wissenschaftler. Über die Aufspaltung der Großkatzen-Familie in die Gattung der "Eigentlichen Großkatzen" (Panthera) - Tiger, Jaguar, Löwe und Leopard - und die der Neofelis - Nebelparder - liefert die Entdeckung ebenfalls neue Erkenntnisse. Bisher ging man davon aus, dass die Trennung der Gattung nicht länger als 3,72 Millionen Jahren zurückliegt. Diese Annahme konnten Tseng und sein Team widerlegen.

Interessanter Fundort

Auch die geografische Lage des Fundorts ist für die Wissenschaftler interessant. Die Lebensräume vieler heutiger Großkatzenarten überlappen sich in dem tibetischen Hochland. "Der Fundort legt nahe, dass sich die Großkatzen von Zentralasien aus ausgebreitet haben", erläutern die Forscher weiter. Um weitere Erkenntnisse über die Evolutionsgeschichte der Katzen zu sammeln, wird es im nächsten Jahr weitere Expeditionen in die Region geben.

science.ORF.at/APA/dpa

Mehr zum Thema: