Standort: science.ORF.at / Meldung: "Studie: Einzelkinder bleiben öfter kinderlos"

Ein junges Paar läuft mit ihrem Kind über eine grüne Wiese.

Studie: Einzelkinder bleiben öfter kinderlos

Jedes dritte österreichische Einzelkind hat keinen Nachwuchs, bei den Personen mit Geschwistern bleibt nur jeder fünfte kinderlos. Das zeigte einer Studie der Universität Wien. Einzelkinder sind außerdem in Familien- und Geschlechterfragen liberaler.

Demographie 08.01.2014

"Sind Einzelkinder anders?" ist der Titel der Studie des Österreichischen Instituts für Familienforschung an der Universität Wien. Die Forscher werteten dazu Daten Österreich, Frankreich, Russland und Norwegen aus.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at