Standort: science.ORF.at / Meldung: "Gladiatorenschule bei Wien rekonstruiert"

Eine computergenerierte Rekonstruktion der Gebäude.

Gladiatorenschule bei Wien rekonstruiert

Archäologen haben eine römische Gladiatorenschule in der Nähe von Wien virtuell rekonstruiert. Er sind zwei- und dreidimensionale Nachbildungen der 2011 entdeckten Anlage erstellt worden, wie die Forscher aus Österreich, Deutschland und Belgien in ihrer Studie schreiben.

Archäologie 27.02.2014

Durch Luftaufnahmen und mit Hilfe eines Bodenradars sei die 11.000 Quadratmeter große Anlage virtuell wieder aufgebaut worden.

Seltener Fund

Die Studie in "Antiquity":

"The discovery of the school of gladiators at Carnuntum, Austria" von Wolfgang Neubauer et al., erschienen am 26. Ferbruar 2014.

Das lateinisch ludus genannte Trainingszentrum im Archäologischen Park von Carnuntum sei ein "spektakulärer" Fund und stehe auf einer Stufe mit den Schulruinen hinter dem Kolosseum in Rom, erklärten die Archäologen. Nach Angaben der Wissenschaftler wurden die Gladiatoren im Römischen Reich an insgesamt 100 Schulen für ihre Wettkämpfe ausgebildet. Die meisten Schulen seien aber "zerstört oder überbaut" worden.

Rekonstruktion der Schule

Michael Klein, 7reasons

Rekonstruktion der Gladiatorenschule.

Die unter der Erde verborgenen Fundamente der Gladiatorenschule waren im August 2011 entdeckt worden. Die Archäologen fanden dabei Unterkünfte, eine Trainingsarena, einen Badebereich und einen Garten. Zwischen 40 und 60 Gladiatoren lebten vor etwa 1.700 Jahren in der Schule. Der Archäologische Park von Carnuntum liegt etwa 40 Kilometer östlich von Wien.

science.ORF.at/APA/AFP

Mehr zum Thema: