Standort: science.ORF.at / Meldung: "Neues Lexikon zu Wiengeschichte online"

Logo des Online-Lexikons Wien Geschichte Wiki

Neues Lexikon zu Wiengeschichte online

Musste man Angaben zu historischen Persönlichkeiten, Straßennamen, Gebäuden und Ereignissen in Wien bisher im "Historischen Lexikon der Stadt Wien" von Felix Czeike nachschlagen, so kann man das jetzt bequem per Mausklick tun. Das Wiengeschichte-Wiki ist seit heute online.

Wiki 11.09.2014

Dieses Online-Lexikon ist auf Initiative des Wiener Stadt- und Landesarchivs entstanden und wurde am 11. September 2014 im Museum auf Abruf beim Wiener Rathaus präsentiert.

Lexikon als Grundlage

Link:

Ö1 Sendungshinweis:

Dem Thema widmet sich auch ein Beitrag in Wissen aktuell: 11.9., 13:55 Uhr.

Als Basis für das neue Wiengeschichte.Wiki dienten die sechs Bände des "Historischen Lexikons der Stadt Wien", die der Wiener Stadthistoriker und langjährige Archivdirektor Felix Czeike in jahrelanger ehrenamtlicher Arbeit zusammenstellte und redaktionell betreute.

Damals, in den 1990er-Jahren, war die Wissenschaftlichkeit der Texte zur Wiener Geschichte, Ereignissen, Topographie, Gebäuden und Persönlichkeiten ein vordringliches Ziel. Und so ist es auch heute noch, erläutert Brigitte Rigele, die Direktorin des Wiener Stadt- und Landesarchivs im Gasometer.

Redaktionelle Betreuung

Obwohl das neue Wiengeschichte-Wiki als offene Wissensplattform angelegt ist und täglich, so wie jede andere Wikipedia, durch Beiträge von Benutzerinnen und Benutzern erweitert werden kann, wird seitens des Redaktionsteams im Wiener Stadt- und Landesarchiv darauf geachtet, dass alles, was online steht, auch korrekt ist. Daher werden neue Artikel und Ergänzungen täglich redaktionell betreut.

Das Wiengeschichte-Wiki ist als Wissenspool zur Stadtgeschichte konzipiert, die auch für den Magistrat als Informationsquelle dienen wird. Und wer selbst historische Forschung zur Wiener Geschichte betreibt, wird auf dem Wiengeschichte-Wiki in Zukunft eine Fülle an Informationen finden. Der Weg ins Archiv wird oft nicht mehr nötig sein, da nicht nur Text, sondern auch Bilder, Fotos, Videos und Tonmitschnitte online gestellt werden.

Geschichte verorten

Das Portal des Wiengeschichte-Wiki ist übersichtlich gestaltet: Auf der Startseite befinden sich verschiedene Reiter zu Personen, Topografie, Bauwerken, Organisationen, Ereignissen und sonstiges. Darunter stehen die Rubriken "Heute haben Geburtstag", "Kennen Sie schon?" und "Letzte Änderungen".

Dank Kooperationen mit der Wienbibliothek im Rathaus, dem Wien Museum und der österreichischen Mediathek gibt es zahlreiche Links zu Bild- und Tonmaterial und weiterführende Informationen. Stadtgeschichte wird auf diese Weise vielfältig sichtbar und erfahrbar gemacht. Jedes Stichwort ist außerdem mit dem Wiener Stadtplan verlinkt. Personen, Häuser, Ereignisse und Straßen können daher sofort im heutigen Wien verortet werden.

Sabine Nikolay, Ö1 Wissenschaft

Mehr zum Thema: