Standort: science.ORF.at / Meldung: "Weltraumsignal kam aus der Küche "

Sterne der Milchstraße

Weltraumsignal kam aus der Küche

Australische Astronomen haben zu Beginn dieses Jahres mysteriöse Signale unbekannter Herkunft empfangen. Die Suche nach der vermeintlich kosmischen Quelle führte die Forscher letztlich in profane Gefilde: in die Institutsküche.

Astronomie 05.05.2015

Die Forscher vom Parkes-Observatorium im Osten des Landes untersuchen sogenannte Fast Radio Bursts - kurze Impulse, die nur Bruchteile von Sekunden dauern und aus weit entfernten Galaxien stammen können. Dabei fingen sie im Januar 2015 wiederholt merkwürdige Signale auf.

"Es war ein Rätsel", sagte John Sarkissian der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag. "Wir konnten einfach nicht herausfinden, wo das Signal herkam."

Auslöser: Mikrowellenherd

Die Suche mit hochempfindlichen Instrumenten führte die Forscher letztlich in die Küche. Dort fanden sie die Lösung des Problems an der Mikrowelle, wo die Wissenschaftler Lebensmittel aufwärmen. Öffnet jemand die Tür des Geräts, während es noch läuft, sendet es einen ultrakurzen Impuls aus, um sich abzuschalten. Dieses Signal hatten die Astronomen aufgefangen.

"Wir waren überrascht, wie viele Leute die Mikrowellentür öffnen, bevor das Gerät sich ausschaltet, sogar Wissenschaftler", sagte Sarkissian. "Wir haben Mikrowellen aus der Küche verbannt." Ihre Erfahrungen mit der nunmehr verbannten Mikrowelle haben die Forscher übrigens auch in einer wissenschaftlichen Studie beschrieben. Sie wurde am Preprintserver "arXiv" veröffentlicht.

science.ORF.at/dpa

Mehr zu diesem Thema: