Standort: science.ORF.at / Meldung: "Parlament lässt NS-Vergangenheit erforschen"

Außenansicht des Parlaments in Wien

Parlament lässt NS-Vergangenheit erforschen

Es ist eine Lücke in der Geschichtsschreibung: Die Nutzung des Parlamentsgebäudes in Wien zwischen 1933 und 1945, also während der NS-Zeit und im Austrofaschismus. Ab Herbst untersucht nun die Uni Wien diese Zeit mit einem Forschungsprojekt.

Zeitgeschichte 26.06.2015

Das Parlament sei ein zentraler Ort der Demokratie, es gebe die Verpflichtung, die "dunkle Zeit" der antidemokratischen Inbesitznahme zu erforschen, erklärte Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) am Freitag in einer Pressekonferenz.

Durchgeführt wird das Projekt von der Historkerin Verena Pawlowsky vom Institut für Zeitgeschichte an der Universität Wien, ihr Kollege Bertrand Perz fungiert als Projektleiter.

Mehr dazu in wien.ORF.at