Standort: science.ORF.at / Meldung: "ÖAW bietet Praktika für Flüchtlinge an"

Flüchtlinge an der österreichischen Grenze in Nickelsdorf im Burgenland

ÖAW bietet Praktika für Flüchtlinge an

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) reagiert auf die aktuelle Flüchtlingsdebatte mit einem neuen Programm: Flüchtlinge mit Universitätsabschluss können in Zukunft Praktika an Akademie-Instituten absolvieren.

Integration 11.09.2015

"Es ist unsere gesellschaftliche Verantwortung, sich für geflüchtete Menschen einzusetzen und ihr zukünftiges Leben in unserem Land zu erleichtern. Das bietet Chancen nicht nur für die Ankommenden, sondern auch für Österreich", erklärte ÖAW-Präsident Anton Zeilinger in einer Aussendung.

Ö1-Sendungshinweis

Über dieses Thema berichtet heute auch "Wissen aktuell", 11.9.2015, 13:55 Uhr.

Man arbeite daher gerade mehrere Projekte aus, mit denen die Integration von Flüchtlingen gefördert werden soll. Wie viele Plätze es im Zuge der angekündigten Praktika geben wird und wie lange diese dauern werden, könne man momentan noch nicht sagen. Im Zuge des Maßnahmenpakets denke man auch an die Vergabe von Stipendien, hieß es seitens der ÖAW auf APA-Anfrage.

Denkbar sei etwa die Mitarbeit am Institut für Sozialanthropologie. Dort untersuchen Forscher etwa die Situation von syrischen Palästinensern sowie von Angehörigen der jesidischen Minderheit, die aus dem Irak fliehen müssen. Mit den Themen Migration und Integration setzten sich andere Akademie-Institute auseinander - beispielsweise das Vienna Institute of Demography.

Forschungen zu Flüchtlingsbewegungen, deren Ursachen und Auswirkungen will die ÖAW laut Eigendarstellung nun weiter fördern und die Erkenntnisse verstärkt in die gesellschaftliche Diskussion einbringen.

science.ORF.at/APA

Mehr zu diesem Thema: