Standort: science.ORF.at / Meldung: "2015 könnte das wärmste Jahr werden"

Sonne neben einem Thermometer, das eine Temperatur von 38 Grad Celsius anzeigt.

2015 könnte das wärmste Jahr werden

Der Trend zur Erderwärmung hält an. 2015 könnte laut Forschern weltweit das wärmste Jahr seit Beginn der Klimaaufzeichnungen vor 135 Jahren werden. Auch in Österreich ließ die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in den letzten Monaten mit Rekordmeldungen aufhorchen.

Klimaforscher 22.09.2015

Laut ZAMG war der August 2015 der viertwärmste August der Messgeschichte mit ungewöhnlich vielen, extrem heißen Tagen und großer Trockenheit. Der Juli 2015 war der heißeste Juli der Messgeschichte. Österreich liegt laut Messungen der US-Klimabehörde NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) im Trend: Denn der August 2015 war auch weltweit der heißeste August seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880.

Rekordmonate in Folge

Leidende Gletscher:

Die Sommerhitze hat den heimischen Gletschern besonders zugesetzt, wie der Gletscherforscher Heinz Slupetzky in seinem Tagebuch berichtet hat.

Link:

Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,88 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts von 15,6 Grad Celsius gelegen, teilte die Behörde mit. Damit übertreffe der August 2015 den gleichen Monat des Vorjahres, der der bisherige Rekordhalter war, um 0,09 Grad Celsius.

Der August war damit auch nach Februar, März, Mai, Juni und Juli bereits der sechste Monat der Jahres, der seinen jeweiligen Temperaturrekord geknackt hat, wie die NOAA weiter mitteilte. Temperaturrekorde wurden der Behörde zufolge vor allem in Südamerika, Teilen Afrikas, dem Nahen Osten, dem Westen der USA, Europa und Asien geknackt. Eine Erhöhung des mittleren Meeresspiegels sei deshalb "ganz sicher" zu erwarten.

science.ORF.at/dpa

Mehr zum Thema: