Standort: science.ORF.at / Kategorie "Universitätsjubiläen 2015"

Tu Wien, Hauptgebäude

200 Jahre Technische Universität Wien

Vom "k.k. polytechnischen Institut" zur Universität: Die Technische Universität (TU) Wien feiert heute ihr 200-Jahr-Jubiläum. Festakt, Festschrift, Feste an den diversen Standorten und eine Ausstellung stehen auf dem Programm.

Jubiläum 06.11.2015

Ausstellungsobjekt aus der "Wiener Wunderkammer" (Ausschnitt)

Zukunftsideen aus der Wunderkammer

Wundern erlaubt, heißt es bei der Ausstellung "Wiener Wunderkammer", die ab morgen an der der Technischen Universität Wien zu sehen ist. Sie richtet ihren Blick aber nicht nur in die Vergangenheit, sondern stellt die Frage nach dem, was kommen könnte, und präsentiert kuriose Antworten.

Ausstellung 04.11.2015

Die Feststiege der Universität Wien von oben

Uni Wien als "Kampfzone"

Zum 650-jährigen Jubiläum der Universität Wien beschäftigt sich eine Ausstellung mit der Unigeschichte aus jüdischer Sicht. "Die Universität. Eine Kampfzone" zeigt einen Ort blutiger Pogrome, aber auch ein Hoffnungsgebiet.

Ausstellung 03.11.2015

Universität Wien

Sieben Frauendenkmäler für Uni Wien

Ab Sommer 2016 werden sieben Forscherinnen im Arkadenhof der Universität Wien mit Denkmälern geehrt. Bisher gibt es in 154 Büsten und Gedenktafeln nur Ehrungen für Männer sowie eine Plakette für Marie von Ebner-Eschenbach.

Universität 28.10.2015

"Vienna eChallenge" am Wochenende

Von 24. bis 26. Oktober 2015 findet an der Technischen Universität (TU) Wien erstmals die "Vienna eChallenge" statt. Dabei soll Spaß am Motorsport mit grüner Technologie der Zukunft verbunden werden.

TU Wien 23.10.2015

Universität Wien von außen

Eine Bilanz des Jubiläums

Spätestens durch die Ballettszenen des Neujahrskonzerts hat (fast) ganz Österreich gewusst: Die Uni Wien feiert heuer ihr 650-Jahr-Jubiläum. Noch ist es nicht vorbei, Rektor Heinz Engl zog heute dennoch schon Bilanz: Die Uni habe an Image und Partnern gewonnen, einen Werbewert von elf Mio. Euro erzielt und sieht ein Zukunftsthema: Big Data.

650 Jahre Uni Wien 20.10.2015

Angela Davis

Angela Davis: Ein Leben für die Freiheit

Vor 45 Jahren stand sie auf der Fahndungsliste des FBI. Dann wurde die Philosophin Angela Davis verhaftet. Zu Unrecht. Nach ihrer Freilassung avancierte sie zu einer Ikone der US-Bürgerrechtsbewegung, Bei einem Vortrag an der Universität Wien sprach sie am Montag über ihr Leben, das sie beruflich wie privat dem Kampf für Freiheit gewidmet hat.

Philosophie 07.10.2015

Gebäude der Montanuniversität Leoben

175 Jahre Montanuniversität Leoben

Die Montanuniversität Leoben feiert heuer ihren 175. Geburtstag und lädt daher in den nächsten Tagen zu einem Festreigen. Die obersteirische Ingenieursschmiede ging im Jahr 1840 aus einer Gründung von Erzherzog Johann hervor - und dieser "Geburtstag" wird nun gefeiert.

Jubiläum 01.10.2015

Der Chemiker Fritz Feigl im Alter zwischen 60 und 70 Jahren

Vertrieben: Ein Chemiker von Weltrang

Fritz Feigl gilt als einer der wichtigsten analytischen Chemiker des 20. Jahrhunderts. Auf seinen Methoden basieren unter anderem Teststreifen für Laboruntersuchungen. Schon vor dem "Anschluss" Österreichs erlangte er damit Weltrang. Dennoch wurde er vertrieben, aus zwei Gründen: Er war Jude und Sozialdemokrat.

650 Jahre Jubiläum 28.09.2015

Die Feststiege der Universität Wien von oben

Städter fühlten sich sprachlich überlegen

Vor 650 Jahren wurde die Wiener Universität gegründet. Dort sprach man wie damals üblich Latein. Darüber, wie im Rest der Stadt gesprochen wurde, gibt es zwar kaum Zeugnisse. Sicher ist aber, dass die Bewohner Wiens versuchten, sich mit ihrem Deutsch von der "bäuerlichen" Umgebung abzugrenzen, sagt der Germanist Peter Wiesinger.

650 Jahre Uni Wien 18.09.2015

Muriel Gardiner

Eine Amerikanerin im Widerstand

Sie kam nach Wien, um Psychoanalytikerin zu werden und wurde hier zur engagierten Widerstandskämpferin gegen das NS-Regime: Muriel Gardiner rettete unzähligen Juden das Leben, bevor sie selbst emigrieren musste.

650 Jahre Uni Wien 21.08.2015

Eine Krankenschwester des Zweiten Weltkriegs fährt in einem Jeep

Vertrieben und dann erfolgreich

Nach dem "Anschluss" Österreichs flohen viele jüdische Studierende nach England. Junge Frauen mussten dort oft als Krankenschwester arbeiten. Zwei von ihnen waren Wienerinnen, die später Karriere machten. Annie Altschul wurde eine Vorreiterin der Pflegewissenschaften, Elfriede Pichler-Dubois eine erfolgreiche Sprachwissenschaftlerin.

650 Jahre Uni Wien 14.08.2015

1936: Schild mit Aufschrift "Juden verboten!"

"Ich wünsche Ihnen viel Glück im Ausland!"

Die wenigen jüdische Studierenden, die nach dem "Anschluss" Österreichs an Hitler-Deutschland noch promovieren konnten, wurden mit einem Berufsverbot belegt. Die Folgen zeigen die Biografien zweier Mediziner: Roman Kawalek machte Karriere in den USA. Rita Smrčka landete im Konzentrationslager und überlebte dort den Krieg.

650 Jahre Uni Wien 24.07.2015

Fassade der WU im Wiener Prater

Uni-Räte: Von 0 bis zu 36.000 Euro pro Jahr

Uni-Räte an Österreichs Hochschule verdienen sehr unterschiedlich: An der Medizinuni Innsbruck gab es 2014 für den Ratsvorsitz 36.000 Euro, ein einfaches Mitglied kam im Schnitt auf 21.000 Euro. An der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) arbeiten die Räte hingegen gratis.

Universität 15.07.2015

Blick in das große Theater von Ephesos

Zwei weitere Eingliederungen

Vor fünf Jahren wurde damit begonnen, außeruniversitäre Forschungsinstitute in größere Einrichtungen einzugliedern. Nun trifft es zwei besonders traditionsreiche: Das Österreichische Archäologische Institut kommt zur Akademie der Wissenschaften, das Institut für Österreichische Geschichtsforschung zur Uni Wien.

Ausseruniversitäre Forschung 13.07.2015